Siemens-Technik im Universitätsklinikum Tübingen

Dienstag, 15. November 2011

Es handelt sich um einen Neubau als Erweiterung des denkmalgeschützten Altbaus der Psychiatrie des Universitätsklinikums Tübingen.

Unser Auftrag umfasste die komplette Errichtung der Elektrotechnischen Ausstattung inkl. der Stromversorgung, der allgemeinen Elektrotechnik mit Beleuchtung, der Datentechnik, der Lichtrufanlage sowie der kompletten Sicherheitstechnik, u.a. mit Einbau und Inbetriebnahme von ca. 800 Brandmeldern und eines Evakuierungssystems.

  • Stromversorgung mit neuer NSHV Siemens SIVACON S8, TSK geprüft insgesamt 12 Felder (mit sep. Einbindung in das Versorgungsnetz Klinik Tal)

  • ca. 30 Unterverteilungen (Siemens Alpha mit Siemens Einbaugeräten )

  • Elektroinstallation mit Allgemein- (AV) und aggregatunterstützter Sicherheitsstromversorgung (SV)

  • Siemens EIB-Komponenten und Baugruppen zur Steuerung der Beleuchtung, des Sonnenschutzes und Lüftungsflügel mit Zentraltableaus an der Hauptpforte und in den Stationsstützpunkten;  zusätzlich psychiatrietypische Anwesenheitsüberwachung in den Nasszellen der Patientenzimmer  (insgesamt 14 Linien, 600 Teilnehmer, 9 Stationstableaus, 1 Zentraltableau Pforte, 1 Wetterstation)

  • Lieferung und Montage kompletter Beleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung (ca. 2800 Leuchten) Besonderheit: 38 Lichtdeckenfelder (Rund 1,60m Durchmesser) in den Stationsfluren, welche "Lichtkuppeln" simulieren

  • Lieferung und Montage des kompletten passiven KAT7 Datennetzes (strukturierte Verkabelung für Telefonie und Datentechnik) mit insgesamt 19 EDV-Verteilungen, 45 Spleissboxen, 3,5 km LWL-Kabel, 100 Patchpanel, 60 km Datenkabel und ca. 2600 Modulen

  • Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer Schwesternrufanlage mit 5 Gruppenzentralen und einem Leitrechner

  • Lieferung, Montage und Inbetriebnahme Fluchttürüberwachungssystem zur stationseigenen Überwachung der Stationzugangs- und -fluchttüren (Betrieb als geschlossene Stationen), der allgemeinen Fluchttüren und der Außentüren des eingezäunten Patientengartens. Insgesamt ca. 100 Türen, 9 Anzeigetableaus; 1 PC mit Gesamtvisualisierung

  • Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer Siemens Brandmeldeanlage zur vollflächigen Überwachung von Decken und Zwischendecken (ca. 800 Melder) inkl. Einbindung in das Feuerwehrleitsystem des UKT Klinikum Tal; Realisierung von 3 Feuerwehreingriffspunkten mit sep. Feuerwehrbedienfelder sowie Parallelanzeigetableaus in allen Stützpunkten; inkl. Gesamtkoordinierung und Prüfung Brandfallmatrix mit umfangreichen Steuerungsfunktionen zu Brandschutztoren, Aufzügen, Fluchttürüberwachungsanlage, Überdrucklüftung, Beleuchtung, Sonnenschutzanlage, Rauchschutztüren; Beleuchtung Fluchttreppenhäuser, HLSK-Funktionen. Zusätzlich Umzug Hauptpforte Bestandspsychiatrie in Neubau inkl. Weiterleitung Meldungen aus 2 Bestandspsychiatriegebäuden

  • Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von 4 RWA-Anlagen zur Versorgung von insgesamt 40 Motoren der Haupttreppenhäuser, diverser Aufzugsvorräume und des gesamten Verbindungsbaus

  • Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer Siemens ELA-Anlage E100 zur Evakuierung des öffentlichen Bereiches Verbindungsbau und Hörsaal (Versammlungsstätte) mit einer Zentrale und 25 Deckeneinbaulautsprechern

  • Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer Personennotrufanlage zum Schutz des Personals mit raumbezogener Zuordnung, funkbasierend mit 320 Funkempfänger und 120 Handsender

  • Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer Uhrenanlage (ca. 40 Uhren, 1 zentrale Hauptuhr Mastercontrol und Anbindung an UKT-System Klinikum Tal); Sprechanlage mit 3 Türstationen, Videoüberwachungsanlage (zur Überwachung sensibler Bereiche); Antennenanlage und Erweiterung der Personensuchanlage (Piepseranlage für Ärzte und med. Personal)

  • Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer einzelleuchtenüberwachten Sicherheitsbeleuchtungsanlage mit Zentralbatterie für den öffentlichen Bereich des Verbindungsbaus und Hörsaals (Versammlungsstätte)

  • Kompletter baulicher Brandschutz und Blitzschutz im Gebäude

  • Installation eines Hörsaals mit DALI-gesteuerter Beleuchtung und Siemens EIB-Anbindung zur AMX-Steuerung einer bauseitigen Medientechnik

  • Lieferung und Montage der Außenbeleuchtung mit 70 Poller und Mastleuchten

 Die Bauzeit war von Oktober 2009 bis März 2011