Aller-Weser-Klinik erhält Auszeichnung für Energieeffizienz

Contracting-Partner Siemens gratuliert zum Gütesiegel „Energiesparendes Krankenhaus“

Montag, 30. Juli 2012

Fast 270.000 Euro weniger Energiekosten pro Jahr und eine Verringerung der CO2-Emissionen um jährlich mehr als 50 Prozent: so lautet die Bilanz einer Energiespar-Partnerschaft zwischen der Siemens-Division Building Technologies und der Aller-Weser-Klinik in Achim südöstlich von Bremen. Vor Kurzem hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) das Engagement und den Beitrag zum Klimaschutz mit dem Gütesiegel „Energiesparendes Krankenhaus“ ausgezeichnet.

Der Green Building Monitor im Eingangsbereich der Aller-Weser-Klinik informiert Patienten, Besucher und Mitarbeiter über den Effizienzgrad des Gebäudes.

Erreicht wurden die Einsparungen durch eine energetische Sanierung der in die Jahre gekommenen Gebäudetechnik der Klinik. Dazu hatte 2009 der kommunale Krankenhausträger einen Energiespar-Garantievertrag über zehn Jahre mit der Siemens-Division Building Technologies geschlossen. Siemens vereinbarte darin ein umfangreiches und ganzheitliches Maßnahmenpaket in den Bereichen Heizung, Klima und Belüftung für das 141-Betten-Haus. Dazu zählen unter anderem die Installation eines Blockheizkraftwerks, die Erneuerung des Heizkessels, die Anschaffung von energiesparenden Heizungspumpen und die Erneuerung der Gebäudetechnik. Die Modernisierungsarbeiten wurden in nur sieben Monaten über den Jahreswechsel 2009/2010 hinweg umgesetzt – bei laufendem Krankenhausbetrieb.

Siemens trägt bei diesem Projekt die erforderlichen Investitionen in Höhe von 1,9 Millionen Euro. Diese werden seither durch die erzielten und von Siemens überdies vertraglich garantierten Einsparungen bei den Energiekosten refinanziert.

Bei der Feierstunde zur Gütesiegel-Verleihung zeigte sich Marianne Baehr, die Geschäftsführerin der Aller-Weser-Klinik, hoch zufrieden mit den Ergebnissen der Zusammenarbeit: „Wir haben richtig gehandelt bei unserer Entscheidung, gemeinsam mit einem externen Partner die Sanierung der Krankenhaustechnik umzusetzen.“

Ulrich Schmöe, Kundenbeauftragter der Division Building Technologies im Siemens-Sektor Infrastructure & Cities, gratulierte als offizieller Vertreter von Siemens zur Auszeichnung: „Die Aller-Weser-Klinik hat es gewagt, mit der Energiespar-Partnerschaft innovative Wege zu betreten und hat einen bedeutenden Schritt in Richtung Energieeffizienz und Nachhaltigkeit getan. Auf das Ergebnis können alle Beteiligten stolz sein, zumal wir unser ursprüngliches Einsparziel noch übertroffen haben.“

Kontinuierliche Sicherung der Energieeffizienz

In Ergänzung zur energetischen Sanierung hat Siemens das ständige Energie-Monitoring und -Controlling der Anlagen übernommen. Dafür werden sämtliche Messpunkte von Energieströmen vom Advantage Operation Center von Siemens in Frankfurt am Main aus überwacht und von Energieingenieuren ausgewertet. Die gewonnenen Daten werden in Echtzeit an das Krankenhaus in Achim zurückgespielt. So lassen sich sowohl die Gebäudesysteme in kürzester Zeit optimieren als auch der aktuelle Effizienzgrad des Gebäudes transparent machen. Für den „Green Building Monitor“, der im Eingangsbereich der Klinik hängt, werden die Daten visuell aufbereitet. So können sich Patienten, Besucher und Mitarbeiter jederzeit über den aktuellen Effizienzgrad des Gebäudes informieren.

In Niedersachsen ist das Krankenhaus in Achim bereits die vierte Klinik mit der BUND-Auszeichnung, die für mindestens fünf Jahre gilt. Zwei weitere der zertifizierten Einrichtungen, das Klinikum Neustadt am Rübenberge und die Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg, wurden ebenfalls mithilfe des Energiespar-Contracting von Siemens modernisiert. Das gilt auch für das mit dem BUND-Gütesiegel ausgezeichnete Klinikum Bremerhaven Reinkenheide im Bundesland Bremen. Weitere Informationen unter http://www.energiesparendes-krankenhaus.de

Freuen sich gemeinsam über die Auszeichnung (v.l.n.r.): Krankenhausleiter Manfred Dzeik und der Technische Leiter Rainer Schmidt; Siemens-Vertreter Ulrich Schmöe; Marianne Baehr, Geschäftsführerin der Aller-Weser-Klinik GmbH; Dr. Wolfgang Wesely, Vorstand des BUND-Landesverbands Niedersachsen; Jürgen Wendler, Technischer Leiter des externen Dienstleisters CoSolvia; BUND-Projektleiterin Annegret Dickhoff.