Fit in der Theorie – unschlagbar in der Praxis

Gebündeltes Wissen in der Building Technologies Academy

Dienstag, 28. November 2017

Geballtes Wissen: Im neuen Seminarprogramm der Building Technologies Academy finden sich das bewährte Kursangebot – und fünf neue Lehrgänge.

Wer deren Norman Ramminger fragt, was die Building Technologies Academy in Frankfurt am Main ausmacht, der erhält eine lange Antwort. Denn das breite Seminarangebot lässt sich nicht in wenigen Worten beschreiben. Die Academy macht die Teilnehmer fit, um die Gebäudeautomations-, Brandschutz- und Sicherheitslösungen von Siemens Building Technologies optimal zu installieren und zu betreuen. Ramminger: „Ob mit Wissen zu technischen Produkten, Anlagen und Systemen oder mit produktneutralem Know-how aus der Gebäudetechnik und der Netzwerktechnologie – unser Angebot begleitet unsere Teilnehmer auf dem Weg zu einem effizienten und nachhaltigen technischen Gebäudebetrieb.“

Im Mittelpunkt: der Kunden-Mehrwert

Dabei steht der Kunden-Mehrwert an erster Stelle. Der Schlüssel dafür: Praxisnähe. Damit die sichergestellt ist, sind langjährige Erfahrung, Einsätze beim Kunden und eine didaktische Ausbildung die wichtigsten Eigenschaften der zertifizierten Trainer. Neu im Academy-Programm sind in diesem Jahr gleich fünf Kurse: „Energiemanagement: Was die ISO 50003 von Unternehmen in der Praxis fordert“, „Desigo CC – Engineering – Kundenseminar“, „Brandmeldetechnik EX-Anwendungen“, „Microsoft Hyper-V“ und „Experte für Energieeffizienz mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation“.

Vermittelt werden die Themen in den Räumen der Academy in Frankfurt-Niederrad mit den modernsten didaktischen Methoden und – natürlich – ganz nah an der Siemens-Technologie. Das Schulungszentrum verfügt auf mehr als 1.000 Quadratmeter Fläche über 11 top ausgestattete Schulungsräume. Allerdings ist Flexibilität Trumpf. Academy-Leiter Ramminger: „Unsere Seminare können wir auch individuellen Anforderungen anpassen.“ Mit einer Vielzahl der Seminare kommen die Academy-Trainer gerne in die Nähe der Kunden oder direkt in das Unternehmen. Und auch das Programm passt sich den Bedürfnissen an: „Inhalte und Dauer stimmen wir auf den konkreten Bedarf ab.“