Building Technologies Sympos: Mehr als Lösungen

Sympos-Reihe begeistert Teilnehmer an 13 Veranstaltungsorten

Dienstag, 28. November 2017

Mehr als ein Dutzend Veranstaltungen – Hunderte positive Feedbacks. Mit der Sympos-Reihe 2017 präsentierte die Division Building Technologies von Siemens ihr ganzheitliches Portfolio der Gebäudetechnik und zeigte auf, wie der Aufbruch dieser Technik in die Digitale Welt aussieht. „Der Kunde profitiert von unserem Konzept, das die Geschäftskontinuität und den effizienten Betrieb von Gebäuden über den gesamten Lebenszyklus hinweg sicherstellt“, fasst Projektleiter Ralf Jock von Building Technologies zusammen. In Berlin, Freyburg, Hamburg, Hannover, Essen, Köln, Frankfurt (Main), Frankenthal, München, bei Nürnberg, Böblingen, Rust und Ulm wurden Trends in Brandschutz, Sicherheitstechnik, Gebäudeautomation, Energiemanagement und -verteilung sowie umfangreiche Services vorgestellt – zugeschnitten auf kundenspezifische Anforderungen.

Unter dem Motto „creating perfect places“ zeigte Siemens bei Fachvorträgen und auf rund 650 Quadratmeter Ausstellungsfläche seine Neuheiten. Zum Beispiel die Performance Services, die mit Fernunterstützung und Remote-Analyse schnellere Hilfe, höhere Verfügbarkeit und mehr Effizienz bringen. Oder die Zentrale Transliner Pro, die vernetzbare klassische Einbruchmeldetechnik mit Zutrittsfunktionen ergänzt, komplexe Steuerungsaufgaben übernimmt und dank moderner IP-Technik optimal im serviceorientierten Industrie- und Hochsicherheitsumfeld einsetzbar ist. Auch über das Gefahrenleitsystem der Zukunft, Siveillance ViewPoint, wurde informiert oder das Zutrittkontrollsystem Siport – um neben Data Center, Laborlösungen und Premium Office nur ein paar Highlights zu nennen.

Reale und digitale Welt verschmelzen

Vor allem die Verschmelzung von realer und digitaler Welt lag im Fokus der Sympos-Reihe. „Für die Teilnehmer war es interessant, das digitale Zusammenspiel der einzelnen Gewerke live zu erleben und mehr über die Möglichkeiten der Digitalisierung für die Gebäudetechnik zu erfahren“, erläutert Sarah Erny vom Marketing der Division, „und auch die neuen digitalen Services und Geschäftsmodelle kamen bei den Gästen hervorragend an.“ Die Sympos-Tagesveranstaltungen wurden mit zusätzlichen Gastbeiträgen abgerundet. So sprachen der Physiker und Ex-Wissenschaftsastronaut Professor Ulrich Walter oder der Dirigent und Musikproduzent Christian Gansch sowie der Autor, Blogger und Berater Sascha Lobo etwa zum Thema „Digitale Transformation“. Und im Süden der Republik staunten die Teilnehmer über den Auftritt von Hackern, die live demonstrierten, wo Schwachstellen in Systemen sind und wie sie sicher gemacht werden können.

Das Resümee: Die Teilnehmer waren begeistert. Die Mischung der Themen, der „Blick über den Tellerrand“, der Ausblick auf die Chancen der Digitalisierung und das umfassende, kompakt präsentierte Portfolio überzeugten.

Managementplattform Desigo CC – Visualisierung und Verarbeitung von Informationen aus den Gewerken

Unsere Managementplattform Desigo CC hilft dabei die vielen Daten aus allen Gewerken zu verarbeiten und nach Relevanz zu ordnen. Desigo CC integriert alle Gewerke und unterstützt den Betreiber dabei den Überblick zu bewahren.

  • media title1
  • media title2
  • media title3
  • media title4
  • media title5
  • media title6