Rundumpaket für höchste Ansprüche

Neubau der Produktionshalle von Develco Pharma GmbH in Schopfheim

Montag, 13. März 2017

Gesamtpaket gefragt: Beim Neubau der Produktionshalle des Pharmaunternehmens Develco in Schopfheim ist ausschließlich Gebäudetechnik von Siemens installiert.

Auf dem Gebiet der starken Schmerzmittel hat die Develco Pharma GmbH Erfolg – so viel, dass am Standort Schopfheim, nahe der Schweizer Grenze, ein neues Produktionsgebäude entstanden ist. Installiert wurde ausschließlich Gebäudetechnik von Siemens. Denn gefragt war das Gesamtpaket für hohe Ansprüche an Gebäudeautomation, Sicherheit und Laborlösungen. Ausschlaggebend für den Auftrag an Building Technologies waren zwei Aspekte: eine zuverlässige Lösung aus einer Hand und eine gemeinsame Managementplattform.

Mit der Tablettenproduktion sind spezielle Raumanforderungen verbunden, etwa an Druck, Temperatur und Feuchte. Die Gebäudeautomation hierfür sollte auch regelmäßiges Monitoring gestatten. Gefragt war zudem eine übergeordnete Leittechnik, um komfortable Bedienung zu ermöglichen. Das neue Produktionsgebäude sollte konsequent gesichert werden, schließlich werden hier auch Arzneimittel hergestellt, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Gewünscht waren Einbruchsicherung, Videoüberwachung und ein Zugangskontrollsystem. Abgerundet wurde das Konzept von einer flächendeckenden Brandschutzlösung.

Alle Gewerke laufen auf der Managementplattform Desigo CC zusammen. Sie verbindet jetzt die Automationsstationen und Bediengeräte von Desigo PX, die dafür sorgen, dass die gebäudetechnischen Anlagen optimal gesteuert, geregelt und überwacht werden. Für die einzelnen Produktionsräume stellt die CET-Laborlösung die gewünschten Konditionen sicher. Die GMP-relevanten Werte zeichnet unser CMT-Monitoring auf.

Das Einbruchmeldesystem Transliner arbeitet mit zwei getrennten Zentraleinheiten. Verschafft sich hier jemand unbefugt Zutritt zu den überwachten Räumen, geht der Alarm direkt zur Polizei. Mit dem Zutrittskontrollsystem Sipass wird sowohl der Zugang zum Gebäude als auch der zu sensiblen Produktions- und Forschungsbereichen gesteuert, die Zeiterfasssung erledigt das System gleich mit; die Videoüberwachung SiNVR rundet das Sicherheitskonzept ab.

Für den Brandschutz sind überall im Gebäude Mehrkriterienmelder und Handfeuermelder installiert, die Zwischendecken mit ihren Rauchansaugsystemen werden überwacht. Als Brandmelderzentrale wurde aus der Sinteso-Familie die netzwerkfähige FC2040 eingebaut. Aufzüge, Lüftungen, Brandschutzklappen etc. werden über I/O-Module gesteuert. Fazit: Ein optimales und exakt auf die Anforderungen zugeschnittenes Gesamtpaket, das überzeugt – und zugleich dafür sorgt, dass die Verbrauchswerte des Gebäudes dem Kunden keine Kopfschmerzen bereiten.