Mit wenig Energie viel bewegen

Siemens entwickelt OpenAir-Luftklappenantriebe konsequent weiter

Montag, 13. März 2017

Das Sortiment unserer OpenAir-Luftklappenantriebe wird um zusätzliche Modelle und Funktionen erweitert. Die neuen Luftklappen mit einem Drehmoment von 5 und 10 Nm kommunizieren über Modbus RTU. Weitere Standardmodelle sind jetzt mit einer patentierten, sehr leisen Motorentechnologie ausgerüstet, die weniger als 30 dB(A) laut ist. Ergänzt sind auch die Funktionen bei diesen Antrieben: ein Links/Rechts-Schalter, mit dem sich die Drehrichtung ohne zusätzlichen Verkabelungsaufwand ändern lässt, sowie eine automatische Endlagenabschaltung. Zudem sind Geräte mit AC/DC-Spannungsversorgung mit hoher Variabilität verfügbar, die ideal für den Niederspannungsbereich sind.

OpenAir-Luftklappenantriebe sind weltweit millionenfach bewährt. Dank ihrem robusten, kompakten Design sind sie leicht zu installieren, widerstandsfähig im Betrieb, beim Transport und auf der Baustelle. Mit nur wenig Energieverbrauch ermöglichen die Motoren große Stellkräfte. OpenAir-Antriebe für Lüftungsanwendungen gibt es sowohl für kleine als auch für große Drehmomente – in einem Spektrum von 2 Nm bis 35 Nm. Damit decken sie alle Bereiche ab und sorgen mit den geräuscharmen und effizienten Motoren sowie schneller, präziser Regelung für optimalen Wohn- und Arbeitskomfort, der wenig Energie verbraucht.

Die Einsatzgebiete der Luftklappenantriebe sind vielfältig. Vier Gehäusegrößen decken alle HLK-Anwendungen ab – von Umluft-, Außenluft- und Absperrklappen über variable Volumenstromregelung bis hin zu Klimazentralen. Auch für anspruchsvolle Anwendungen mit speziellen Anforderungen, etwa für Abzugshauben in Laboratorien, sind die OpenAir-Luftklappenantriebe geeignet. Zudem bietet das Sortiment VAV-Kompaktregler mit allen wichtigen Kommunikationsstandards: KNX S-/LTE-Mode, KNX PL-Link, Modbus RTU und BACnet MS/TP. So sind die Antriebe einfach in jedes System zu integrieren. Die teure Punkt-zu-Punkt-Verdrahtung in großen Anlagen wird von der Busverbindung ersetzt.

Die OpenAir-Luftklappenantriebe bieten aufgrund ihrer langen Lebensdauer und ihrer Zuverlässigkeit einen hohen Investitionsschutz. Sie lassen sich zudem leicht installieren. Selbstzentrierende Achsadapter sorgen für komfortable Montage und Inbetriebnahme selbst an schwer zugänglichen Stellen. Die Kunden können lange mit den Antrieben zufrieden sein: Siemens unterstützt sie von der Dokumentation über Grundlagenkurse bis zu Service Tools rundum.

OpenAir-Klappenantriebe mit einem Drehmoment von 5 und 10 Nm
Leiser und besser: Die OpenAir-Luftklappenantriebe sind um zusätzliche Modelle und Funktionen erweitert worden. Sie arbeiten – ebenso wie weitere Standardmodelle der neuen Generation – besonders leise.