Automatisierungstechnik für ein Einrichtungshaus

Desigo CC im neuen IKEA-Markt in Magdeburg installiert

Montag, 13. März 2017

Am Standort Magdeburg wird erstmals ein IKEA-Einrichtungshaus in Deutschland mit Gebäudeautomation von Siemens ausgestattet. Als Managementsystem ist Desigo CC mit rund 2.000 physikalischen und kommunikativen Datenpunkten installiert. Sie sind verteilt auf 16 Informationsschwerpunkte für die Gewerke Heizung, Kälte, Lüftung, Entrauchung und Elektro inklusive der MSR-Verkabelung mit einer Aufschaltung auf die cRSP-Plattform.

„Mit Desigo CC lassen sich alle Gewerke in einem Gebäude steuern, überwachen und optimieren – von Heizung, Lüftung und Klima über Brandschutz und Sicherheit bis hin zu Energiemanagement, Beleuchtung und Beschattung“, erläutert Christian Reinicke von der Zone Ost. Der offene Standard sorge dafür, dass sich auch Komponenten von Drittanbietern integrieren lassen, beispielsweise BACnet, OPC und verschiedene IT-Lösungen. Auch IKEA hält sich so die Option einer weiteren gewerkeübergreifenden Nutzung von Desigo CC als Multidisziplinlösung für Brandmelde-, Einbruchmelde- und Sicherheitstechnik offen.

Ein Vorteil des Systems: Die integrierte Managementstation steigert die Funktionalität der Gewerke, da diese vernetzt miteinander interagieren. Dank des modularen Aufbaus kann Desigo CC jederzeit erweitert werden. Christian Reinicke: „Das technisch anspruchsvolle Konzept für eine durchgängige Gebäudeautomation von der Feld- bis in die Managementebene sowie die lokale Präsenz der Building Technologies in Magdeburg für den späteren Service haben den Kunden einfach überzeugt.“