Zukunftstechnologie zwischen Oldtimern

Sympos-Veranstaltung der Zone Süd in faszinierendem Ambiente

Dienstag, 20. Juni 2017

Elegante Bugattis und mächtige Krafträder der Marke Mars – die Zone Süd von Building Technologies hatte sich für ihre Sympos-Veranstaltung Mitte Mai 2017 mit der Dauphin-Speed-Event-Halle in Hersbruck eine ganz besondere Location ausgesucht. Unter dem Motto „Creating Perfect Places“ präsentierte Siemens zwischen 160 Oldtimern und 240 historischen Motorrädern Neuheiten und Trends zu Sicherheit, Gebäudeautomation, Energiemanagement und -verteilung sowie den vielseitigen Serviceangeboten von Building Technologies. Top-Thema: die Digitalisierung der Gebäudetechnik. Dabei war vor allem das Siemens-Angebot zu Building Information Modeling (BIM) von Interesse. BIM verknüpft Gebäudedaten mit nicht-geometrischen Daten wie Kosten, Terminen und technischen Informationen. Bewährte Fahrzeugtechnologie neben zukunftsweisender Gebäudetechnik – diese Mischung kam an.

Am Tag zuvor hatte BT rund 100 Innendienst-Kolleginnen und -Kollegen der Zone Süd eingeladen, um sie mit den innovativen Lösungen aus dem Hause Siemens noch besser vertraut zu machen. Am 18. Mai waren dann 158 Kunden aus allen Bereichen der nordbayerischen Industrie, des Mittelstands und des Handwerks zu Gast. Begrüßt wurden sie von Andreas Waitz, dem Niederlassungsleiter Nürnberg. Schwerpunkt der Fachvorträge war das Thema Digitalisierung – und wie sich diese Entwicklung auf die Gebäudetechnik auswirkt.

Blick über den Tellerrand

Das Format Sympos lebt auch vom Blick über den Tellerrand: Mit Spannung – und sicherlich auch gewissem Unbehagen – verfolgten die Teilnehmer, wie der IT-Profi und Hacker Christoph Ritter live schnell und raffiniert Sicherheitsbarrieren umging und dabei eine Vielzahl echter Hackertechniken demonstrierte und erläuterte. Keynotespeaker Christian Gansch referierte zum Thema „Was Unternehmen von Orchestern lernen können“. „Herr Gansch hat mich beeindruckt“, meinte ein Teilnehmer hinterher, auch das Feedback der anderen Besucher fiel positiv aus. „Es ist immer wieder bereichernd und innovativ, eine Sympos-Veranstaltung der Firma Siemens zu besuchen“, sagte ein Gast, andere lobten den  persönlichen Kontakt und den Austausch mit den Siemens-Partnern. Fazit: Eine sehr gelungene Veranstaltungsreihe, die 2019 weitergeführt wird.