Tools

DeutschlandDeutschland

Siemens Campus Erlangen macht mobil

Ein-Tages-Workshop zur Gestaltung der Mobilität am und um den Campus

  • Innovative Lösungen für Mobilität rund um den Campus gesucht

  • Workshops mit Bedarfsträgern und Verkehrsspezialisten

  • Grundlage für künftiges Verkehrs- und Mobilitätskonzept Erlangen-Süd

Der Siemens Campus Erlangen will nicht nur mit seiner attraktiven Campus-Struktur und seinen modernen Arbeitswelten neue Maßstäbe setzen. Auch ein ausgeklügeltes Mobilitätskonzept und -management soll ihn zu einem Leuchtturm machen, der über die Metropolregion hinausstrahlt. Siemens Real Estate, Bauherr des Campus, hat dazu Vertreter verschiedenster Interessengruppen zu einem gemeinsamen Ein-Tages-Workshop eingeladen. Gemeinsam sollen innovative Lösungen auf den Wegen zum sowie auf dem Campus erarbeitet und die verschiedenen Erwartungen, Bedürfnisse und Lösungen in Einklang gebracht werden.

Zusammenarbeit und neue Formen der gemeinsamen Findung von Ideen und Lösungen werden auf dem Siemens Campus Erlangen eine wichtige Rolle spielen - sowohl zwischen den dort zukünftig beheimateten Siemens-Einheiten als auch zwischen dem Unternehmen, der Technischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie weiteren Forschungseinrichtungen. Folgerichtig geht der Siemens Campus nun auch auf der Suche nach innovativen Ideen für das zukünftige Mobilitätskonzept neue Wege.

Dazu hat Siemens Real Estate rund 120 Vertreter unter anderem der Stadt Erlangen und der städtischen Verkehrsplanung, der Verkehrsbetriebe, der Campus-Projektleitung und -Planung, aber auch der Universität sowie Mitarbeiter und Führungskräfte aus dem Haus zu einem gemeinsamen Workshop-Tag eingeladen. Alle Workshop-Teilnehmer können auf einem Mobilitätsparcours neue Formen der Fortbewegung wie E-Roller, E-Bikes und E-Scooter selbst ausprobieren.

Anschließend sollen in den verschiedenen Workshops gemeinsam Lösungen erarbeitet werden, wie die Mobilität für Nah- und Fernpendler, Lieferanten, Besucher sowie die Mobilität auf dem Campus optimiert werden kann. „Mit seinen dezentralen Parkhäusern, bereits mehr als 4.000 Fahrradstellplätzen in den ersten zwei Modulen und zahlreichen Lademöglichkeiten für E-Cars und E-Bikes wurde der Siemens Campus Erlangen vom ersten Tag an unter Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit und effektiver Verkehrsführung geplant“, erläutert Campus-Projektleiter Thomas Braun. „Nun gilt es, diese Planung mit Ideen aller beteiligten Interessengruppen weiter zu optimieren.“

Und Florian Janik, Oberbürgermeister von Erlangen, ergänzt: „Das Thema Verkehr zählt zu den großen Herausforderungen unserer Zeit – auch bei uns in Erlangen. Die Förderung eines nachhaltigen Verkehrs zum Campus sowie innovative Mobilitätslösungen auf dem Campus bedeuten einen Gewinn für die gesamte Metropolregion.“

Siemens-Vorstand Ralf P. Thomas begrüßt die aktuelle Entwicklung der Verkehrsplanung: „Die Anbindung mit der S-Bahn im Westen des Campus und – nach heutiger Planung – im Osten durch die Stadt-Umland-Bahn schafft eine Mobilitätsachse und bietet optimale Bedingungen für unsere Mitarbeiter, ihren Arbeitsplatz mit öffentlichen Verkehrsmitteln zuverlässig, klimaschonend und schnell zu erreichen.“

27.05.2019