Unsere Geschichte

Die Geschichte von Siemens Building Technologies

Standort der Siemens Building Technologies in Frankfurt

Siemens Building Technologies, eine Division der Siemens AG, wurde am 1. Oktober 1998 durch die Akquisition der Industrieaktivitäten der Elektrowatt AG (Zürich) gegründet und vereint somit mehrere Jahrzehnte Erfahrung in den Bereichen Gebäudeautomation und Brandschutz.

Die Geschichte von Elektrowatt beginnt mit der Unternehmensgründung im Jahre 1895. Der Fokus des Unternehmens lag auf der Stromerzeugung und -verteilung und den entsprechenden Ingenieurs-Dienstleistungen. Durch die Akquisition der Cerberus AG mit Sitz in Männedorf, einem 1940 gegründeten Weltmarktführer im Brandschutz, sowie der 1962 gegründeten, europaweit im Bereich Gebäudeautomation aktiven Staefa Control Systems AG mit Sitz in Stäfa, baute Elektrowatt AG seinen industriellen Ausleger auf. 1996 kaufte Elektrowatt das 1896 gegründete Zuger Unternehmen Landis & Gyr AG und führte dessen Aktivitäten in der Gebäudeautomation mit Staefa Control Systems unter dem neuen Namen Landis & Staefa zusammen.

Heute besteht die Siemens-Division Building Technologies aus der Business Unit Control Products and Systems (CPS) und der Division Function Solution and Service Portfolio (SSP)

Mit der Business Unit CPS und der Division Function SSP kombiniert die Siemens-Division Building Technologies  Angebote für Gebäudesicherheit, Personensicherheit und Gebäudeautomatisierung unter einem Dach, aus einer Hand und von einem Dienstleister und Hersteller. Dank der einzigartigen Kombination dieser Geschäftsbereiche hält hat das Unternehmen seine Position als Weltmarktführer.

Die Building Technologies Division ist Teil der Siemens Schweiz AG mit Sitz in Zürich.