Sicherheitsmanagementsystem für verteilte Standorte

Sicherheitsmanagementsysteme in der Chemie-Industrie

Der Chemiemarkt ist geprägt von Fusionen und Übernahmen. Neue Standorte kommen hinzu, andere werden ausgegliedert. Die Organisation der Sicherheit zentral und dezentral wird immer wichtiger. Für die Unternehmen stellt sich dabei oft die Herausforderung, wie man die bestehende Sicherheitsinfrastruktur für verschiedene Standorte unter einem System zusammenfassen kann. Wie kann man Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Einbruchmeldetechnik, Brandmeldetechnik und Gebäudeautomation standortübergreifend und dezentral unter einem System managen? Offene Schnittstellen in Richtung BacNet, OPC oder ONVIF (bei Security) sind bei der Auswahl des richtigen Systems und Lösungspartners entscheidend. Für die chemische Industrie kommen noch zusätzlich Anforderungen in Richtung Hochverfügbarkeit, Ausfallsicherheit für das jeweilige System dazu.Je nach Schwerpunkt – entweder in Richtung Security, Gefahrenmanagement oder Gebäudeautomation hat Siemens die richtigen Antworten für Sie.

  • Innovative und hochentwickelte Lösung für das unternehmensweite Security Management

  • Hierarchische Kontrolle und Management von mehreren Standorten

  • Mehrere Schnittstellenmöglichkeiten (z.B. Gebäudeautomation und/oder Brandschutz)

  • Modulares Applikationsdesign bietet eine flexible Systemkonfiguration

  • Reduktion der Betriebskosten sowie der Gesamtkosten

  • Offenes Systemdesign