Lage- und Logistikzentrum der Hauptfeuerwache Essen

Der Kunde

Rund 120.000 Rettungsdienst-, Brand- und Hilfedienstleistungseinsätze werden von der zentralen Einsatzleitstelle in der Hauptwache koordiniert. Hier laufen aus dem gesamten Stadtgebiet die Notrufe sowie die Meldungen aus rund 830 Brandmeldezentralen zur Bearbeitung und Einsatzkoordination auf.

Die Aufgabe

Die alte Leitstelle genügte aus Gründen räumlicher Kapazitäten und mangelnder Erweiterbarkeit der technischen Systeme nicht mehr den heutigen Anforderungen. Aus diesem Grunde sollte auch die vorhandene Leitstellentechnik einschließlich des Einsatzleitsystems und der Kommunikationstechnik erweitert werden.

Die Lösung

Es wurden spezielle Detaillösungen geschaffen und die Datenmigration der Altsysteme vorbereitet. Innerhalb von nur drei Monaten konnte die Installation der Technik im Neubau, die physikalische Anbindung des Altbaus und die Migration der Bestandsanlagen abgewickelt werden.

Der Nutzen

Der Vertrag wurde in form eines Betreibermodells geschlossen. Dieses Modell garantiert dem Auftraggeber bei  planbaren, konstanten Ausgaben ein Maximum an Service und damit Verfügbarkeit der technischen Systeme. So kann eine flächendeckende Notfallversorgung bis in die städtischen Randgebiete und ein effektiver Einsatz und die effiziente Nutzung sämtlicher verfügbarer Rettungskräfte gewährleistet werden.