Brandmeldekonzept

Unentbehrliche Grundlage für den Planer: das Brandmeldekonzept

Das Sicherungs- und Brandschutzkonzept und davon abgeleitet das Brandmeldekonzept ist die Grundlage für den Aufbau und Betrieb einer Brandmeldeanlage. Der Auftraggeber/Bauherr/Betreiber ist verpflichtet ein solches Brandmeldekonzept vor der Planungsphase bereitzustellen bzw. in Auftrag zu geben. Es definiert Funktions- und Systemumfang und bildet damit die Aufgabenbeschreibung zur Planung einer Brandmeldeanlage.

Brandmeldekonzept

Eine Vorlage für ein Brandmeldekonzept ist zum Beispiel diese „Checkliste“. Sie beinhaltet Hinweise und Festlegungen, die vor der Planung und Errichtung einer Brandmeldeanlage zu berücksichtigen bzw. zu treffen sind.

Das Brandmeldekonzept beinhaltet u.a. folgende Punkte:

  • Allgemeines (z.B. auf welcher Normengrundlage soll geplant werden)

  • Objektbeschreibung (Ausführung, Nutzungsart des Gebäudes)

  • Brandlasten

  • Gefährdungen

  • Bauliche Rauch- und Brandbegrenzung

  • Brandentdeckung, Alarmierung

  • Schutzziel

  • Sicherungskonzept / Abdeckungsbereich der BMA

  • Ansteuerung von Sicherungseinrichtungen durch die BMA

Das ausgearbeitete Brandmeldekonzept bildet die Basis für die Arbeit des Fachplaners.