Mit nur einem Hahn Heiz- und Kühldecken perfekt regeln

Siemens präsentiert neuen 6-Weg-Regelkugelhahn mit Innen- und Außengewinde

Donnerstag, 3. März 2016

Der neue Siemens 6-Weg-Regelkugelhahn. Quelle: Siemens AG

Mit den neuen 6-Weg-Regelkugelhähnen erweitert Siemens sein Acvatix-Ventilsortiment. Geeignet sind sie vor allem für Heiz- und Kühldeckenanwendungen. Dank seines speziellen Aufbaus ersetzt ein 6-Weg-Regelkugelhahn in einer 4-Leiter-Heiz-/Kühldecke vier konventionelle Ventile mitsamt den zugehörigen Stellantrieben. Damit belegt der Stellantrieb lediglich einen einzigen Datenpunkt. Der Aufwand für Installation, Inbetriebnahme und Verkabelung sowie der Platzbedarf sind geringer, die Anlage möglichst einfach aufgebaut. Das senkt die Kosten.

Die neuen 6-Weg-Regelkugelhähne von Siemens verfügen über einen integrierten Druckausgleich, wenn das Ventil in der geschlossenen Position steht (kein Heizen oder Kühlen). Über- oder Unterdrücke, die die Heiz-/Kühldecke unter Umständen beschädigen können, werden so verhindert. Die Ventile sind zudem luftblasen- und wasserdicht nach EN12666-1 Klasse A.

Die gut abgestimmten Durchfluss-Werte der neuen Hähne verhelfen Planern zu mehr Flexibilität. Denn auch für große Räume und hohen Kälte-/Wärmebedarf ist das passende Ventil verfügbar. Genau an den Volumenstrombedarf angepasste Durchfluss-Werte sorgen für hohe Energieeffizienz. Dank verschiedener Anschlussverschraubungen lassen sich die Regelkugelhähne ohne zusätzliche Rohrerweiterungen oder -reduktionen auf verschiedene Rohrdimensionen montieren. Übrigens: Das Acvatix-Ventilsortiment macht den Umstieg auf Energieeffizienz einfach. Die Ventile gibt es wahlweise mit Innen- oder Außengewinde-Verschraubungen – auch Verschraubungen von anderen Anbietern können verwendet werden.