High-Tech zum Abheben

Neuer Verwaltungsbau am Flughafen Düsseldorf als Zentrum moderner Dienstleistung

Montag, 14. September 2015

Anfang 2015 zogen 500 Mitarbeiter der Düsseldorfer Flughafenverwaltung nach gut einjähriger Bauzeit in ihr neues Verwaltungszentrum an der Flughafenstraße. Siemens und der Betreiber des Flughafens Düsseldorf, die Flughafen Düsseldorf GmbH, meisterten in der Vergangenheit bereits viele Projekte erfolgreich. Der Flughafen wächst stetig und Siemens bietet als verlässlicher Partner die passenden gebäudetechnischen Lösungen dazu.

Das neue Verwaltungsgebäude des Düsseldorfer Flughafens steckt voller Technologie von Siemens – sie sorgt unter anderem für hohe Energieeffizienz und erfüllt höchste Nachhaltigkeitsstandards.

Das neue sechsgeschossige Verwaltungsgebäude umfasst insgesamt rund 15.500 Quadratmeter oberirdischer Bruttogeschossfläche. Die Brandmeldeanlage mit 1.800 Brandmeldern und 2 Sigmays M-Zentralen sorgt dafür, dass jeder mögliche Brand sofort detektiert und an die Flughafenfeuerwehr gemeldet wird. Die Siport-Zutrittskontrolle gewährleistet, dass kein Unbefugter Zutritt zum Gebäude und den einzelnen Sicherheitsbereichen erhält.

Raumklima, Licht und Außenrollos werden individuell gesteuert. Hierfür sind 367 Einzelraumregelungen mit 4 Systemkopplungen (BACnet/IP-DALI-KNX-MP) installiert. Die Wärmerückgewinnung mit KV-System und die Kälteerzeugung werden mit einer geothermischen Anlage und einem Eisspeicher bewerkstelligt. Die Raumregelung erfolgt mit Desigo Insight. Das Vertrauen in die Arbeit von Siemens zeigt auch der Servicevertrag, der sowohl für die Gebäudeautomation als auch für die Sicherheitstechnik mit dem Airportbetreiber abgeschlossen wurde. Der freut sich besonders darüber, dass der Neubau nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifiziert worden ist.

„Mit großem Engagement wurde der Flughafen in den vergangenen Jahren Stück für Stück modernisiert und in ein zeitgemäßes und effizientes Dienstleistungszentrum rund ums Fliegen verwandelt“, sagte Gerhard Schroeder, Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafen Düsseldorf GmbH, bei der Einweihung der neuen Flughafenverwaltung. „Das neue Flughafengebäude führt diese Entwicklung logisch weiter. Es verbindet Wirtschaftlichkeit und Effizienz mit gelungener Architektur und bietet den Mitarbeitern des Flughafens eine zeitgemäße Arbeitsumgebung.“