Dust Monitoring Technology – Staubdetektion zum Schutz vor Feinstaubbelastung

Diese Technologie kombiniert die hocheffiziente Ansaug-Rauchdetektion-Technologie von Siemens zur Staub- und Feinstaubüberwachung in sensiblen Bereichen. Dazu nehmen die Ansaug-Rauchmelder über ein Rohrleitungsnetz aktiv Luftproben aus den zu schützenden Bereichen. Diese Proben überprüfen die Melder in ihrer patentierten Messkammer auf Staub- und Rauchpartikel und setzen dazu eine optische Detektionstechnologie ein, die Blaulicht sowie Infrarotlicht und damit zwei verschiedene Wellenlängen verwendet. Durch diese optische Dual-Wellenlängen-Detektion können die Ansaug-Rauchmelder zuverlässig zwischen Rauch und Staubpartikel unterscheiden. Staubpartikel (typ. 1 ‒ 100 um) können in den Konzentrationen von 0 – 150 µg/m³ gemessen werden. Sobald die Feinstaubkonzentration einen definierten Grenzwert überschreitet, können verschiedene Maßnahmen wie beispielsweise Alarmauslösung oder Lüftungssteuerungen ausgelöst werden.

Zur Staubdetektion setzt die Dust Monitoring Technology auf die innovative optische Dual-Wellenlängen-Detektion.

Ein unauffälliges und effizientes System für die Feinstaubdetektion

Die Dust Monitoring Technology kombiniert Ansaug-Rauchmelder mit einem unauffälligen Rohrnetz aus Ansaugrohren/Kapillarschläuchen. Über das Rohrnetz wird im Raum Luft angesaugt und zum Melder transportiert.

Ansaug-Rauchmelder FDA241

  • Überwacht bis zu 800 m2 auf Rauch- und Staubkonzentrationen

  • Programmierbarer Empfindlichkeitsbereich von 0,03 – 20%/m

  • 3 Betriebsarten: hochempfindlich, automatische Unterscheidung, robust

  • 4 Alarmausgänge

  • Programmierbare Reinigungsfunktion

  • Programmierbarer Schnittstellenausgang 4 – 20 mA zur Anzeige von Rauch oder Luftstrom im Rohrnetz

  • Rohrnetz

  • Ansaugrohre/Kapillarschläuche

  • Zur Entnahme von Luftproben im Raum

  • Zum Transport der Luftproben bis zum Melder

Dust Monitoring Technology – Ansaug-Rauchmelder für die Staubdetektion und Staubüberwachung

Ideal für die Feinstaubdetektion in anspruchsvollen Einsatzbereichen

Die Ansaug-Rauchmelder können überall dort eingesetzt werden, wo bereits geringste Feinstaubbelastungen verhindert werden müssen, um Patienten oder empfindliche Produkte und Prozesse zu schützen. Sie eignen sich dabei auch ideal für unzugängliche oder eingeschränkt zugängliche Bereiche, da die Ansaug-Rauchmelder außerhalb des Raumes montiert werden können. Typische Einsatzgebiete zur Feinstaubdetektion und Feinstaubüberwachung sind für sie z.B.

  • Reinräume

  • Operationssäle

  • Isolationszimmer

  • Pharmaproduktionen

  • Blutbanken

Da die Melder auch außerhalb des Überwachungsbereichs angebracht werden können, ist die Feinstaubdetektion auch für Operationssäle geeignet.

Die Dust Monitoring Technology eignet sich auch zur Staubdetektion für Reinräume mit gerichtetem Luftstrom und hoher Luftgeschwindigkeit. Die Ansaug-Rauchmelder nehmen über das Rohrnetz im Doppelboden aktiv Luftproben aus dem Luftstrom und analysieren diese.

Dust Monitoring Technology – Ihre Vorteile

  • Höchste Detektionssicherheit – durch optischen Dual-Wellenlängen-Detektion

  • Ideale Wahl für alle Bereiche – durch flexibles Rohrnetzdesign und Meldermontage auch außerhalb des Überwachungsbereichs

  • Lange Produktlebensdauer – durch patentiertes Messkammerdesign

  • Integration in übergeordnete Systeme – z.B. in Brandschutz- oder Gefahrenmanagementsysteme