Integrierte Brandschutzlösungen für die Life-Science-Branche

In einer Life-Science-Anlage gibt es in jedem Raum andere Risiken. In einem Labor ist es beispielsweise wichtig, Explosionen zu verhindern und Menschen vor giftigen Substanzen zu schützen, während die hohen Luftströmungsraten in Reinräumen eine schnelle und zuverlässige Branderkennung erfordern.

Ein ganzheitliches Brandschutzsystem ist daher ausschlaggebend, um Personen, Sachwerte und Prozesse zu schützen und eine maximale Betriebszeit zu gewährleisten. Siemens blickt auf mehr als 160 Jahre Erfahrung im Bereich Brandschutz zurück und versteht die konkreten Anforderungen von Life-Science-Anlagen und ihrer Anwendungsbereiche in Bezug auf Verhinderung, Detektion, Reaktion und Wiederanlauf. Unsere maßgeschneiderten Lösungen und Dienstleistungen entsprechen den höchsten Sicherheitsstandards und integrieren Produkte und Systeme, die branchenspezifische Anforderungen und Vorschriften erfüllen.

Schnelle und zuverlässige Brandmeldung

Für herkömmliche Rauchmelder kann die Brandmeldung in Reinräumen schwierig sein, da ein typischer Brand relativ langsam mit einer langen, durch Überhitzung und Schwelen gekennzeichneten Phase beginnt, bevor es zur Flammenbildung kommt. Die frühzeitige Erkennung von Rauch ist daher ausschlaggebend, damit es erst gar nicht zum Ausbruch von Feuer kommt. Die hohen Strömungsraten, die zur Luftzirkulation erforderlich sind, führen jedoch zur Rauchverteilung, was die Erkennung erschwert und das Risiko einer Ausbreitung des Feuers in andere Räume erhöht.

Unser Brandmeldekonzept für Labors, Reinräume und andere kritische Umgebungen mit hoher Luftströmungsrate kombiniert Rauchansaugmelder, die sich durch hochakkurate Rauchdetektion auszeichnen, mit nahtlos integrierten SintesoTM S-LINE-Meldern. Ansaugrauchmelder wirken den hohen Luftströmungsraten durch kontinuierliche Analyse von Luftproben entgegen. Bei Detektion von Rauchpartikeln wird ein Voralarm ausgelöst, der die Lüftung ausschaltet und S-LINE-Detektoren die Bestätigung des Alarms ermöglicht. Wenn sich der Alarm als begründet herausstellt, wird das Löschsystem aktiviert.

Schnelle und zuverlässige Löschung

Unsere Lösungen basieren auf innovativen Technologien und einem Jahrhundert an Löscherfahrung und können individuell an die Anforderungen und die Größe Ihrer Life-Science-Anlage angepasst werden: Sie löschen Brände schnell und zuverlässig und schützen so Personen, Sachwerte und Prozesse.

Besonders Reinräume weisen verschiedene Brandrisiken auf, die eine zuverlässige Löschlösung erfordern. Aufgrund der komplexen Planung eines Löschsystems in Kombination mit den anspruchsvollen Luftströmungskonzepten in einem Reinraum, wo ein gewisser Unter- oder Überdruck herrscht, ist der Objektschutz in der Regel die bevorzugte Lösung.

Unser Sinorix-Portfolio für Löschanlagen umfasst schnelle und zuverlässige Lösungen für alle drei Brandklassen:
Klasse A: Feststoffe
Klasse B: brennbare Flüssigkeiten
Klasse C: entflammbare Gase

Als Löschmittel in einem Reinraum kommen meist Inertgase zur Anwendung. Wir bieten Lösungen basierend auf Kohlendioxid, Argon und Stickstoff, die chemisch neutral sind – ein großer Vorteil beim Schutz von Reinräumen aller Art, denn weder Geräte noch in Produktion befindliche Güter werden beschädigt oder kontaminiert.

Außerdem bieten wir mit dem FS20-System eine Familie von Meldezentralen, die Brandmeldung mit Brandlöschung kombinieren. Die Zentralen können als Standalone-Lösung verwendet oder effizient in größere Brandschutzsysteme integriert werden.

Sichere Evakuierung bei Bedarf

In jeder Brandsituation ist es von höchster Priorität, dass alle betroffenen Personen umgehend gewarnt werden und wissen, was im Notfall zu tun ist. Akustische und optische Warnmelder von Siemens sorgen dafür, dass Menschen im Gefahrenbereich sofort hörbar und sichtbar gewarnt werden.

Das sprachgestützte Evakuierungssytem DSM40 wird automatisch vom Brandschutzsystem aktiviert und liefert klare und präzise Anweisungen durch Live- oder aufgezeichnete Ansagen, damit Menschen die Gefahrenzone rasch und sicher verlassen können.

Multidisziplinäres Alarmmanagement

Die Gebäudemanagementplattform DesigoCC bietet zentrale Überwachung und Alarmhandhabung für Brandschutz-, Sicherheits-, Automations- und Kontrollsysteme in Life-Science-Anlagen. Diese funktionelle Interaktion zwischen den verschiedenen Systemen sorgt für eine optimale Reaktion, die durch einen Notfallreaktionsprozess unterstützt wird, bei dem Benutzer Schritt für Schritt durch vordefinierte Abläufe geführt werden. Das System kann über Standardschnittstellen wie OPC oder BACnet leicht an Subsysteme von Siemens oder von anderen Anbietern gekoppelt werden.
Es verbessert die Bedienereffizienz durch die einheitliche Bedienung aller integrierten Systeme und bietet eine benutzerfreundliche grafische Übersicht über die verschiedenen Standorte.

Vorteile auf einen Blick

  • Anspruchsvolle Managementstation, basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung

  • Zentrales Gefahrenmanagement und -überwachung

  • Hoch flexible Konfiguration zur Unterstützung der benötigten Schutz- und Sicherheitsstrategie

  • Ausgezeichnete Benutzerführung im Einsatzfall

  • Offene Architektur und Skalierbarkeit von kleinen bis zu großen Systemen

  • Zukunftssichere Investition selbst bei sich ändernden Anforderungen