Lüftungssysteme

In bewohnten oder genutzten Gebäuden, in denen die Luft schnell verbraucht oder verschmutzt wird, sind Luftwechsel eine grundlegende Voraussetzung für den Gebäudekomfort – vor allem in Flughäfen, die täglich Tausende von Passagieren aufnehmen. Individuelle Bereiche wie Büros, Geschäfte, Terminalgebäude, Gates und Restaurants haben verschiedene Bedürfnisse. In diesen Bereichen muss permanent Frischluft zugeführt werden; gleichzeitig muss jedoch die Raumtemperatur auf dem notwendigen Niveau gehalten werden.

Besonderheiten – Luftqualität, bedarfsorientierte Lüftung

Der Innenraumkomfort eines Flughafens ist entscheidend für den Schutz, die Gesundheit und das Wohlbefinden von Passagieren und Personal. The Bedeutung des Komforts in Gebäuden wurde erstmals im Zusammenhang mit einem deutlichen Anstieg an Symptomen und Beschwerden in Verbindung mit Gebäuden (Sick-Building-Syndrom) erkannt. "Krankmachende" Gebäude verringern die Produktivität von einzelnen Personen oder im schlimmsten Fall der gesamten Belegschaft.

Ist der Sauerstoffgehalt (O2) der Luft zu niedrig, steigt der Kohlendioxidgehalt (CO2) auf einen zu hohen Wert. Dies kann in überfüllten, in der Regel auch überhitzten Bereichen vorkommen und zu Symptomen wie Müdigkeit oder Konzentrationsschwierigkeiten bis hin zu Übelkeit und Ohnmacht führen. Auch die Luftreinheit spielt eine Rolle: Rauch, Staub und verbrauchte Luft erzeugen ebenfalls Unwohlsein. Hier hilft nur die Zufuhr von frischer, unverbrauchter Luft. Die Messung des Sauerstoffgehalts in der Atemluft von Menschen in Flughafenzonen liefert einen idealen Messwert für die Raumbelegung. Sensoren für Gasgemische bzw. flüchtige organische Verbindungen (VOC), die oxidierbare (d.h. brennbare) Gase erkennen, messen Gerüche und Partikel aus verschmutzten Lüftungssystemen, Teppichen, Staub, Rauch, Rauchgase usw. Von Menschen wird dies als "schlechte Luft" wahrgenommen.

Die neuen kombinierten CO2/VOC-Sensoren von Siemens kombinieren CO2 mit flüchtigen organischen Verbindungen für eine optimale Messung der Luftqualität. Die VOC-Werte werden als Maximalwert (CO2 oder VOC) übertragen, je nachdem, welcher Wert höher ist. Diese neuen Sensoren reagieren nicht nur auf brennbare Gase und Dämpfe, sondern auch auf die Luftfeuchtigkeit im Raum. Auf der Basis von Fallstudien ist die Installation einer bedarfsorientierten Lüftung (DVC) auf CO2- oder VOC-Basis in einer HLK-Anlage eine bewährte Methode, um die Luftqualität für Menschen zu erhalten und gleichzeitig große Energiemengen zu sparen, da die Anlage bei Nichtgebrauch heruntergeschaltet wird. Die patentierten Siemens-Sensoren zur Messung von CO2- oder VOC-Konzentrationen in der Raumluft werden von Siemens weltweit als Standardgeräte vertrieben und sind als Raum- oder Kanalvarianten erhältlich.

Klimaanlage

Unser Verständnis von Wohlbefinden und Effizienz wird nicht nur durch die Raumtemperatur beeinflusst, sondern auch durch die Luftfeuchtigkeit, Sauberkeit und Frische der Luft. Anders ausgedrückt: die Innenraumbedingungen müssen so exakt wie möglich auf den menschlichen Organismus und die Sinne abgestimmt werden. Eine Klimaanlage kann diese Faktoren beeinflussen. Die Luft wird mit Heizspulen, Kühlspulen und Luftbefeuchtern aufbereitet. Siemens bietet eine große Auswahl an Steuersystemen, Feldgeräten und Schnittstellen für alle Arten von Klimaanlagen, von großen Luftaufbereitungssystemen für Flughafenterminals bis zu lokalen Geräten für einzelne Gates. Alle Systeme arbeiten automatisch, können über den gesamten Flughafen miteinander vernetzt werden und nutzen die verfügbare Energie auf bestmögliche Weise.

Besonderheiten – Luftfeuchtigkeit

Feuchtigkeitskontrolle wird normalerweise nur in kritischen Umgebungen verwendet. Ist die Luft jedoch zu trocken, werden die Schleimhäute durch Staubpartikel in der Luft gereizt. Andererseits wird zu feuchte Luft als "muffig" und unangenehm empfunden. Eine hohe relative Luftfeuchtigkeit kann außerdem gesundheitsschädliche chemische Reaktionen in Materialen hervorrufen (z.B. Schimmelbildung oder Schädlingsbefall) und stellt für manche Flughäfen ein potenzielles Problem dar.