Heizkörper

Einführung

Heizkörper graphic

Nachstehende Ventil-Stellantriebs-Kombinationen werden bei folgenden Anforderungen verwendet: ergonomisches Produktdesign; geräuschloser Betrieb; PN 10; Ventile mit Gewindeanschlüssen nach EN 215 mit integriertem und voreingestelltem kV-Wert; unterschiedliche Einbauvarianten.

Die Ventil-Stellantriebs-Kombinationen unterscheiden sich in folgenden Kriterien: Einbauvariante (Durchgangs-, Eck- oder Umkehreckventile); Regelgenauigkeit.

Standardkombination

Standardisierte Heizkörperventile

Standardisierte Heizkörperventile mit unterschiedlichen Varianten: Durchgangsventile VDN1.., Eckventile VEN1.. (entsprechen DIN-Norm) oder Durchgangsventile VDN2.., Eckventiel VEN2.., Umkehreckventil VUN2.. (entsprechen NF-Norm); Innengewinde- und Außengewindeanschlüsse Rp/R nach ISO 7-1.

Mehr Informationen:

- 2-Weg-Ventile: V.N1.. V.N2..
- Dargestellte Kombination: VDN  RTN
- Alternative Stellantriebe: STA  STS  SSA

Kombinationen von Kombiventilen für effiziente Volumenstromregelung

MiniCombiVentile

MiniCombiVentile mit integrierter Regelung von Volumenströmen, wie auch einem Druckregler, der automatisch einen Leistungsabgleich der Volumenströme vornimmt; Durchgangsventile VPD1.., Eckventile VPE1.. (entsprechen DIN-Norm) oder Durchgangsventile VPD2.., Eckventile VPE2.. (entsprechen NF-Norm); Innengewinde- und Außengewindeanschlüsse Rp/R nach ISO 7-1; Handeinstellknopf/Schutzkappe mitgeliefert.

Mehr Informationen:

- 2-Weg-Ventile: V.D1..  V.D2..
- Dargestellte Kombination: VPD  RTN
- Alternative Stellantriebe: STA  STS  SSA