Klappenantriebe mit Federrücklauf

Klappenantriebe mit Federrücklauf

Die Klappenantriebe haben elektromotorische Drehantriebe für 2-Punkt-, 3-Punkt- und stetig wirkende Steuerung und sind mit Federrücklauf für Notstellfunktion ausgestattet. Zusätzlich gibt es typenspezifische Varianten mit einstellbarem Startpunkt und Arbeitsbereich für das Stellsignal, Stellungsmelder, Rückführpotentiometer und einstellbaren Hilfsschaltern für Zusatzfunktionen.

Typische Anwendungen:

  • Für Klappenflächen bis ca. 3 m2, je nach Gängigkeit

  • In Lüftungsabschnitten, in denen der Antrieb bei Stromausfall in eine Notstellung (Nullstellung) gehen muss

  • Für Klappen mit zwei Antrieben auf gleicher Klappenachse (Powerpack)


 

Mehr Informationen:

- Für Nenndrehmomente bis zu 18 Nm, Klappenfläche bis 3 m2: GCA..1E
- Für Nenndrehmomente bis zu 7 Nm, Klappenfläche bis 1,5 m2: GMA..1E
- Für Nenndrehmomente bis zu 2 Nm, Klappenfläche bis 0,3 m2: GQD..1A